Apotheken-Logo Theresen-Apotheke
Ihre Apotheke




Aktuelles

Erhöhter Blutdruck durch Passivrauchen

In Deutschland sind sich immer mehr Menschen darüber bewusst, wie gesundheitsschädlich das Rauchen ist. Und seit dem Inkrafttreten des Nichtraucherschutzgesetzes sind auch die meisten Cafés und Kneipen rauchfrei. Das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder in der Öffentlichkeit Zigarettenqualm ausgesetzt werden. In den eigenen vier Wänden mag das indes schon wieder anders aussehen.

Wie schädlich Passivrauchen für Kinder ist, haben kürzlich Wissenschaftler der Uniklinik Heidelberg untersucht. belegen können. Die Ergebnisse zeigen, dass bereits durch wiederholtes Passivrauchen der Blutdruck steigt. Raucher sind kurzatmiger, da sich durch den Zigarettenqualm die Arterien verengen und mit der Zeit verkleben. Auch ist der Blutdruck bei vielen Rauchern erhöht. Kinder, in deren Gegenwart geraucht wird, haben ebenfalls überdurchschnittlich oft einen erhöhten Blutdruck. Ein erhöhter Blutdruck erhöht das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.


zurück